die bruecke fulda logo

 

Die Brücke - Arbeitsgemeinschaft für Bildung und Beratung e.V.

hilfe-bei-psychischer-erkrankung-fulda.jpg

Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PSKB)

 

„Die Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen (PSKB) dienen dem Ziel, die Lebensqualität psychisch erkrankter Menschen und Menschen in Lebenskrisen zu verbessern, ihnen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen sowie deren soziales Umfeld zu unterstützen. Die Leistungen der PSKB orientieren sich an den jeweiligen Bedürfnissen, Wünschen und Möglichkeiten der Betroffenen. Sie umfassen Clearing, Beratung, Begleitung und Kontaktmöglichkeiten in Form von gemeinschafts-bildenden Maßnahmen.

Das Angebot der PSKB richtet sich insbesondere an erwachsene Personen mit chronisch psychischen Erkrankungen / seelischen Behinderungen oder die davon bedroht sind (§§ 53 Abs. 1 und 2 SGB XII i. V. mit § 2 SGB IX) sowie an Angehörige und weitere Personen aus deren sozialem Umfeld und an Menschen in Lebenskrisen“ (Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen, 2007).

 

Die Mitarbeitenden unserer Beratungsstelle sind für Sie da, wenn Sie

  • seelische Probleme haben,
  • sich in einer (akuten) Lebenskrise befinden,
  • psychisch erkrankt sind,
  • sich von den Herausforderungen Ihres Lebens überfordert fühlen oder
  • Sie einen Angehörigen haben, der psychisch krank ist.

 

Wir bieten Ihnen

  • Persönliche Beratungs- und Informationsgespräche,
  • Beratung in Krisensituationen ebenso wie bei länger andauernden Problemen,
  • Vermittlung in weiterführende und ergänzende Angebote, wie Selbsthilfegruppen, Therapien, Kuren, Rehabilitationsmaßnahmen, Betreutes Wohnen, etc.,
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten und Antragstellungen,
  • Unterstützung vor, während und nach einer psychiatrischen/psychologischen Behandlung.

 

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Wege, um Ihre Krise zu bewältigen, neue Perspektiven zu erkennen und entwickeln mit Ihnen langfristige Perspektiven.
Wir behandeln Ihre Anliegen vertraulich und diskret, ebenso sind wir an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden. Die Beratung kann in Einzelgesprächen, aber auf Wunsch auch gemeinsam mit Angehörigen oder Partner erfolgen.

Unser Beratungsangebot können Sie kostenfrei für sich in Anspruch nehmen, unabhängig von Nationalität und Religionszugehörigkeit.
Unsere Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstellen befinden sich in Fulda und in Hilders.

Für die Vereinbarung eines Termins können Sie telefonisch unter 0661 73023 oder online per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit uns Kontakt aufnehmen.


Finanzierung:
Neben Zuschüssen des Landeswohlfahrtsverband Hessen, des Landkreises Fulda und der Stadt Fulda sowie der Erwirtschaftung von Eigenmitteln sind wir auf Spenden durch Privatpersonen, Unternehmen und andere Institutionen angewiesen. Auch kleine Spenden leisten einen wichtigen Beitrag, um unser Beratungsangebot aufrecht zu erhalten, was letztendlich unserer Klientel zugutekommt. Da wir ein als gemeinnützig anerkannter Verein sind, welcher der Förderung mildtätiger Zwecke dient, können Sie Ihre Spenden zu Ihrem Vorteil steuerlich geltend machen. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenbescheinigung.

Ihre Ansprechpartner in der Beratungsstelle:
Herr Werner Schräder
Frau Christiane Waller

Unsere Sprechzeiten:
Mo       8.00 – 17.00
Di         8.00 – 17.00
Mi        8.00 – 18.00
Do        8.00 – 17.00
Fr         8.00 – 13.00

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.